Theo´s Tipp im Juli 2019

Liebe Gartenfreunde,

der Sommer will es zu Beginn aber richtig wissen. Bis zu knapp 38 Grad Celsius wurden gemessen. Jetzt sollte die Wasserversorgung im Garten gut organisiert sein, da es weiterhin sehr heiß werden kann. Regenwasserspeicher, durchdachte Schlauchanschlüsse oder automatische Bewässerungssysteme sind dabei sehr praktisch. Ich plane morgens oder abends Zeit zum Gießen und Kontrollieren ein. Bitte die Pflanzen nicht in der vollen Sonne gießen, da die Wassertropfen wie Brenngläser wirken und viel Wasser ungenutzt verdunstet. Denken Sie auch, wenn noch nicht geschehen an einen Gießdienst für Ihren Urlaub.  Und wenig gießen ist schlechter als gar nicht gießen. Wer z.B. seinen Rasen immer nur im obersten Bodenbereich anfeuchtet, verhindert, dass die Rasenwurzeln in die Tiefe wachsen. Ganz im Gegenteil wachsen diese nur in die oberste angefeuchtete Bodenschicht und die Pflanzen werden dann bei Trockenheit richtig geschädigt, weil keine Wurzeln in der Tiefe zur Verfügung stehen.

Abgeerntete Nutzbeete können jetzt auch mit s.g. Zwischenfrüchten begrünt werden. Dabei bitte die Fruchtfolge berücksichtigen. Verwandte Pflanzen tragen Krankheiten weiter. Deshalb sollten keine Leguminosen als Zwischenfrüchte angebaut werden, wenn diese hinterher als Hauptfrucht ins Beet sollen (z.B. Hauptfrucht Erbsen, Zwischenfrucht Lupinen). Nichts falsch macht man mit der Phazelie. Diese Pflanze ist mit keiner anderen Pflanze in Deutschland verwandt und somit hervorragend geeignet. Man kann mit Zwischenfrüchten auch einiges für die Bodengesundheit tun. Auch beugen Zwischenfrüchte der Bodenerosion vor, erhöhen die Gare und sind wertvolle Nektarlieferanten für Bienen.

Haben Sie in Ihrer Umgebung den Wald beobachtet. Die Fichte (Baum des Jahres 2017) steht enorm unter Druck. Der Borkenkäfer setzt Ihr zu. Dieser legt ab einer Temperatur von 17 Grad seine Eier unter die Rinde. Symptome sind kleine Löcher mit Bohrmehl. Später wird der Baum braun.  Der Baum versucht sich zu wehren, in dem er mit vermehrtem Harzausfluss reagiert. Dazu wird allerdings viel Wasser benötigt, welches in trockenen Jahren nicht zur Verfügung steht. Haben Sie befallene Fichten im Garten? Bitte lassen Sie diese von einem Fachmann entfernen, da dies die einzige Möglichkeit ist, den Vermehrungszyklus des Borkenkäfers zu unterbrechen. Die gesetzlichen Bestimmungen in Ihrem Bundesland und der Gemeinde sind dabei zu beachten. Sie unterstützen damit den Wald und retten gesunde Fichten in Ihrem Garten und den Gärten Ihrer Nachbarn.

Für ganz wichtig halte ich auch die Vogeltränke und das Vogelbad. Dieses erfreut sich gerade bei Trockenheit größter Beliebtheit. Regelmäßig sollte es gesäubert werden.

Im Gewächshaus fangen wir Schädlinge mit gelben Leimtafeln.

Jetzt ist die Zeit, abgeerntete Erdbeerbete auf die nächste Saison vorzubereiten. Dafür die Pflanzen kräftig zurückschneiden. Der folgende Neuaustreib hält dann Krankheiten und Schädlingen besser stand. Erdbeeren sollten außerdem alle paar Jahre an einen Platz, an dem länger keine Erdbeeren standen, umgepflanzt werden. Hierfür nicht die alte Pflanze, sondern die bewurzelten Ausläufer der Mutterpflanze verwenden oder noch besser neue Pflanzen kaufen.

Auch wenn wir im Sommer sind, müssen wir an den Winter denken. Zumindest die Gartenfreunde, die Ihren Kamin oder Küchenofen mit Holz heizen. Jetzt ist die optimale Zeit Holz zu kaufen. Das Holz kann noch weiter durchtrocken. Das hat immense Vorteile, denn Holz mit einem Wassergehalt von 25% hat einen Energiewert von 3,4 KWh/kg und Holz mit einem Wassergehalt von 20% hat einen Energiewert von 4,0 kWh/kg. Für alle Holzkäufer hier noch Informationen, wie die unterschiedlichen Bezeichnungen wie Raummeter, Festmeter und Schüttraummeter in Verbindung stehen. Der Festmeter Holz ist das Volumen des Holzstammes. Wird dieses jetzt gespalten und ordentlich gestapelt, spricht man vom Raummeter. Wird gespaltenes Holz auf einen Haufen geschüttet, spricht man von Schüttraummeter. Aus 1 Festmeter Holz werden 1,4 Raummeter Holz und 2 Schüttraummeter Holz. Das ist wichtig zu wissen, wenn Preise angeboten werden, damit nicht Äpfel mit Birnen verglichen werden.

Holz ist ein Naturstoff, in dem die Sonnenenergie gespeichert ist. Holz aus Buche, Hainbuche, Esche und Eiche haben den höchsten Brennwert, wobei die Eiche ein Jahr länger trocknen muss.  Aber auch andere Holzsorten müssen nicht schlecht sein. Der ganze Alpenraum heizt seit Generationen mit Nadelholz. Am besten lagert man Holz von oben trocken, von unten nicht direkt auf dem Boden und so, dass der Wind durch den Stapel gehen kann.

Wer Platz hat, sollte über einen aufblasbaren Pool nachdenken. Ich habe darauf eine Poolliege und treibe gerne mit den Füssen im Wasser und widerstehe so der Hitze.

Euer Theo

Nordland Agrar GmbH

Nordland Agrar ist Ihr Partner für Tier, Haus, Hof und Garten. Von Futtermitteln für Nutztiere und Haustiere über Saat und Dünger bis zu Gasflaschen sowie Brennmaterial bieten wir mit anderen Worten ein riesiges Angebot an Produkten für jeden Bedarf.

Aktuelles

Facebook